Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Thomas Eiskirch - unser OB für Bochum
Michelle Müntefering - für uns im Bundestag


Hauptinhaltsbereich

Warme Schuhe für Flüchtlinge in Harpen

An allen Ecken und Enden fehlt es in punkto Schuhwerk, vor allem für Kinder. Grund genug für die SPD-Bundestagsabgeordnete, eine Spendenaktion zu starten. Selbst brachte sie nach einem Gespräch mit Flüchtlingshelferin Petra Kipper neues und warmes Schuhwerk vorbei.

„Die Kleinen wachsen sehr schnell aus ihren Schuhen raus und brauchen daher dringend neue“, weiß die engagierte Ehrenamtlerin Petra Kipper und bittet daher um Kleiderspenden, vor allem in Kinder- und Jugendgrößen.

Michelle Müntefering ruft die Bürgerinnen und Bürger dazu auf, ihre Kleiderschränke zu öffnen und sich von ein paar Dingen zu trennen. „Die Leute hier können es wirklich gut gebrauchen“, appelliert die Bundestagsabgeordnete. „Vor allem jetzt, in der kalten Jahreszeit“, so die Politikerin.
Links:
Diese und weitere Meldungen auf dem neuesten Newsletter von Michelle Müntefering
Newsletter Michelle Müntefering 19.Dez. 2016

SPD Ortsverein Harpen stimmt einstimmig gegen Gewerbegebiet

Home

Ein zur Gewerbefläche vorgeschlagenes Gebiet im Ortsteil Harpen ist von den Mitgliedern des SPD Ortsvereins Bochum-Harpen in seiner Mitgliederversammlung einstimmig abgelehnt worden.

Im Rahmen einer Anfrage des Regionalverbands Ruhr (RVR) war die Stadt Bochum aufgefordert potentielle Gewerbeflächen in ihren 6 Stadtbezirken zu benennen.
Für den Bochumer Norden wurde ein heute landwirtschaftlich genutztes Terrain vorgeschlagen: gelegen unterhalb des ehemaligen "Praktiker-Baumarktes" und angrenzend an das Naherholungsgebiet "Bockholt".

Diese Fläche wurde am 29.11.2016 in der letzten Sitzung des Ortsvereins vor dem Jahreswechsel einstimmig von den anwesenden OV-Mitgliedern abgelehnt.

Begründet wurde dies mit der nicht zumutbaren Nähe zu Wohngebieten, unzureichender verkehrstechnischer Anbindung und ökologisch nicht übersehbaren Folgen.

Das weitere Vorgehen der Stadt gegenüber dem RVR in Bezug auf diese Fläche wird nun vom Ortsverein genau beobachtet



Zum Seitenanfang